Über das Projekt

Das Motto des Projekts „Chancenpatenschaften“ lautet „Hilfe tut gut. Helfen auch“. In Not geratene oder geflüchtete Familien sowie einzelne Menschen können sich an die Evangelische Familienbildungsstätte im Martin-Luther-Haus wenden, wenn sie Hilfe benötigen. Durch das Projekt erhalten sie Hilfe, wie beispielsweise die Begleitung zum Amt oder Unterstützung bei den Einkäufen durch ehrenamtliche Helfer. Auch bei der Überwindung sprachlicher Hürden hilft die Evangelische Familienbildungsstätte weiter.

Die Patenschaft ist aber noch mehr: Auch im Alltag gibt es Unterstützung, egal ob beim gemeinsamem Kaffeetrinken, einem Spaziergang oder einem gemeinsamen Kinobesuch. Für alle Themen und Anliegen haben die Ehrenamtlichen ein offenes Ohr. Welche Fähigkeiten und Ressourcen die ehrenamtlichen Helfer mit einbringen, um es den notleidenden Familien etwas einfacher und schöner zu gestalten, können sie selbst bestimmen, je nachdem, was im Einzelfall gebraucht wird.

Es werden noch immer ehrenamtliche Engagierte für diese Aufgaben gesucht. Wer also eine oder zwei Stunden Zeit hat und helfen möchte, ist herzlich willkommen. Die Koordinatorin, Christina Otrzonsek, begleitet alle Ehrenamtlichen bei ihrem Engagement, und schaut gemeinsam mit ihnen, wo ihre Hilfe wirkungsvoll eingesetzt werden kann.

Kontakt

Christina Otrzonsek (Projektkoordination)
Mobil: 0178 / 6639626
E-Mail: patenprojekt@efam-aachen.de

Evangelische Familienbildungsstätte
Martin-Luther-Straße 16, 52062 Aachen
info@efam-aachen.de

Evangelische Familienbildungsstätte

in Trägerschaft der Evangelischen Kirchengemeinde Aachen

Martin-Luther-Straße 16
52062 Aachen

Pädagogische Leitung
Karin Blankenagel

Telefon: 0241 / 5 15 29 49

E-Mail: info@efam-aachen.de

Das aktuelle Kursprogramm

Evangelisches Erwachsenenbildungswerk Nordrhein e.V.

Gütesiegel Weiterbildung